Pulled Lamb für Feinschmecker: Rezepte mit Walisischem Lammfleisch (g.g.A.)


Aberystwyth/Wales, 24. Mai 2017

Pulled Pork ist ein beliebtes Gericht aus den USA. Ein Geheimtipp ist dagegen noch Pulled Lamb. Das Besondere an Pulled Rezepten: die „low and slow“ Methode. Das Lammfleisch wird – je nach Zuschnitt – mindestens zwischen 4 und 5 Stunden bei niedriger Temperatur gegart – eine gute Zubereitungsmethode für eine entspannte Essens-Vorbereitung. Fans von „Pulled-Fleisch“ wissen: Das Warten lohnt sich! Dank der Niedrig-Gar-Methode wird das Fleisch besonders zart. Es wird sogar so weich, dass es mit einer Gabel ganz leicht in kleine Stücke gezupft werden kann – daher auch die Bezeichnung „pulled“. Für ein besonderes Geschmacks-Erlebnis ist hochwertiges Fleisch ein absolutes Muss. Durch die lange Garzeit intensiviert sich das Aroma, wodurch der herausragende Geschmack des Fleisches umso besser zum Tragen kommt.

Ein Garant für höchsten Genuss ist Lammfleisch aus Wales, denn es überzeugt mit einzigartiger Qualität. Die EU-Kommission verlieh Lammfleisch aus Wales unter anderem auch deshalb das Gütesiegel „geschützte geographische Angabe“.

Bilderdownload

Alle Bilder dieser Pressemeldung können Sie herunterladen. Klicken Sie dazu einfach auf das entsprechende Bild.

Pressekontakt

Hybu Cig Cymru (HCC) –
Meat Promotion Wales
Patricia G. Czerniak
Repräsentantin DACH
Tel.: +41 79 323 91 91 (Telegram / Threema / WhatsApp)
sowie unter welshlamb@alimentum.de


Diese Pressemeldung als PDF herunterladen